Orangensaft: Nutzen für die Gesundheit, Nährwerte & Kalorien

Orangensaft, wie Sie wahrscheinlich wissen, ist der Saft aus der beliebten und leckeren Zitrusfrucht Orange. Es wird allgemein als einer der gesündesten Getränke angesehen und das wegen seiner breiten Palette an gesundheitlichen Vorteilen, wie seine Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken, Zeichen des Alterns zu reduzieren, vor Krebs zu schützen, die Zellreparatur und den Stoffwechsel anzuregen, den Körper zu entgiften, die Durchblutung zu verbessern, den Blutdruck zu verbessern, sowie wirkt er entzündungshemmend und senkt den Cholesterinspiegel.

Orangen sind seit Tausenden von Jahren ein fester Bestandteil der gesunden Ernährung und die Früchte haben wahrscheinlich ihren Ursprung irgendwo in Südostasien. Historische Aufzeichnungen von Orangen reichen zurück bis nach China und das über 4.500 Jahren zurück. Es ist eines der beliebtesten Zitrusfrüchte und sein wissenschaftlicher Name ist Citrus sinensis. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Orangensorten, aber dies ist die süßeste, die beliebteste und die in der häufigsten Vielfalt konsumierteste Orange. Sie bietet einen der köstlichsten Orangensäfte, obwohl es auch einige Leute gibt, die den Saft von Blutorangen, Mandarinen oder sogar Bitterorangen bevorzugen.orangejuice

Der Orangensaft kann genauso Vorteilhaft sein, als wenn die ganze Frucht gegessen wird. Voraussetzung dafür ist ein 100 % natürlicher Saft ohne Konservierungsstoffe, Zusatzstoffe und Zucker. Um an das Essen einer Orange in Rohform heranzukommen sollte ein Glas nicht pasteurisiert, frisch gepressten Orangensaft getrunken werden. Die Haut und der Zellstoff in Orangen hat erhebliche gesundheitliche Vorteile, allerdings können Sie die meisten der unüblichen Nährstoffe und nützlichen Komponenten auf diese Weise aus dem Orangensaft erhalten.

Vermeiden Sie gefrorenen Orangensaft, Orangensaft aus Dosen oder Konzentrate. Diese sind alle verarbeitet, wodurch der Saft eine beträchtliche Menge der natürlichen Güte verliert und Produzenten fügen häufig Chemikalien hinzu, um die verlorenen Nährwert aufzufüllen. Bleiben Sie beim natürlichen Saft und stellen Sie somit sicher, alle Vorteile von dieser wunderbaren und leckeren Frucht zu bekommen!

Nährwerte & Kalorien

All diese beeindruckenden gesundheitlichen Vorteile von Orangensaft können seinem Nährstoffgehalt zugeschrieben werden. Dieser beinhaltet Vitamine und Mineralien wie Vitamin C, Vitamin A, Thiamin, Folsäure, Kalium, Fasern, Proteine, Kupfer, Magnesium, Flavonoide, Hesperidin und eine Vielzahl von anderen Spurenelementen, die sie zu einer der wertvollsten und nährstoffreichsten Früchte überhaupt macht. Orangensaft hat 47 Kalorien in einer Portion von 100 ml. Lassen Sie uns die gesundheitlichen Vorteile von diesem Fruchtsaft im Folgenden näher erkunden.

Gesundheitliche Vorteile von Orangensaft

Immunsystem: Orangen und Orangensaft sind seit langem dafür bekannt kraftvolle Heilungseigenschaften zu besitzen   und eine der reichsten Quellen für Vitamin-C zu sein, die Sie Ihrer Ernährung hinzufügen können. Eine einzige Portion Orangensaft hat mehr als 200 % des Vitamin C Bedarfs, den der Körper benötigt. Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, fungiert als primäres Antioxidans im Körper und zerstört oder neutralisiert freie Radikale, bevor sie Schäden an Ihrem Körpers anrichten können. Unsere Körper benötigt Vitamin C um andere Aspekte unseres Immunsystems zu stimulieren. Weiterhin ist Ascorbinsäure eines der grundlegenden Komponenten von Bindegewebsleim, was für die Reparatur von Zellen und für das Wachstum von neuen Geweben im Körper erforderlich ist.

Krebsprävention: Wie erwähnt ist Vitamin C ein Antioxidans und eine der wichtigsten Funktionen von Antioxidantien ist es Krebs zu verhindern. Antioxidantien halten die DNA von gesunden Zellen davon ab in Krebszellen zu mutieren, somit sind Antioxidantien wie Vitamin C die erste Verteidigungslinie geben Krebs und andere schwere Krankheiten. Neben mit Vitamin C enthält Orangensaft auch das antioxidative Hesperidin, das mit der Reduzierung von Tumorwachstum verbunden worden ist und stimulierenden sogar Apoptose oder programmierten Zelltod von Krebszellen. Obwohl die Forschung noch nicht abgeschlossen ist, wird Orangesaft positiv in Verbindung gebracht bei der Darmkrebs Prävention, allerdings ist es auch wahrscheinlich, dass Hesperidin in Bezug auf vieler Arten von Krebs wirksam ist.

Entgiftende Eigenschaften: Zusammen mit Vitamin C ist Orangensaft auch sehr reich an Vitamin A, das als ein moderates Antioxidans wirkt. Darüber hinaus entgiftet es den Körper durch die Erhöhung der Funktion der Nieren. Vitamin A wird seit langem mit der Augengesundheit verbunden und durch das Hinzufügen von genügend Vitamin A zu Ihrer Ernährung kann Ihre Fähigkeit gestärkt werden, in der Nacht zu sehen, sowie verbessert es die Makuladegeneration. Eine einzige Tasse Orangensaft deckt fast 50 % des Tagesbedarfs dieses wertvollen Vitamins.

Blutzirkulation und Blutbildung: Es gibt einen weiteren sehr leistungsstarken Aspekt von Orangen und Orangensaft und das ist sein Folatgehalt. Folat ist ein Mitglied des B Komplex, technisch ist es Vitamin B9. Dieses wichtige Vitamin ist besonders wichtig bei der Bildung von DNA und beim Wachstum neuer Zellen. Folate halten auch Zellen frei von Mutation, was eine der Möglichkeiten ist, wie freie Radikale den Körper schädigen. Ferner spielt Folat eine Rolle beim Aufbau neuer roter Blutkörperchen und es stimulierenden den Blutfluss zu den Extremitäten. Dies bedeutet, dass die Organsysteme gut mit Sauerstoff versorgt werden und mit voller Kapazität arbeiten können. Dies unterstützt den allgemeine Stoffwechsel des Körpers und macht das Funktionieren aller Systeme effizienter.

Entzündungen: Zitrusfrüchte sind ein häufig genutztes entzündungshemmendes Mittel und Orangensaft ist dabei keine Ausnahme. Mahlzeiten mit viel Zucker und Fett können zu einer Entzündung verschiedenen Körperteile führen und dies kann wiederum zur Entwicklung einer erhöhten Insulinresistenz führen. Dies ist eine der wichtigsten Ursachen für Typ 2 Diabetes und Atherosklerose. Studien haben gezeigt, dass Orangensaft diese Insulinresistenz durch die Verringerung von Entzündung hemmen kann, um dadurch das Herz zu schützen und einen ins gesamten Herz-Kreislauf Schutz bietet. Die Chancen, dass sich Diabetes entwickelt können durch diese Eigenschaft von Orangensaft ebenfalls reduziert werden.

Blutdruck: Wie bereits erwähnt, ist Hesperidin ein Antioxidans, was bedeutet, dass es den Körper gegen Krankheiten und Krebs schützt, allerdings wirkt sich diese wasserlösliche pflanzliche Verbindung auch auf die Aktivität und Funktion von kleinen Blutgefäßen aus. Dies hat einen großen Einfluss auf den Blutdruck als Ganzes und Studien haben dieses starke Antioxidans mit einer Verringerung des Gesamtblutdruck und einer verringerten Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf Erkrankungen in Verbindung gebracht.

Cholesterin Gleichgewicht: Ein hoher Cholesterinspiegel ist eine der am gefährlichsten Ursachen von Herz-Kreislauf Erkrankungen, so ist jede Möglichkeit Cholesterin in Ihrem Körper zu reduzieren ein Versuch wert. Bei Orangensaft wurde gezeigt, dass das Vorhandensein und die Auswirkungen von “schlechten” Cholesterin gesenkt wird, wodurch im Körper die Menge an “gutem” Cholesterin erhöht wird. Dies ist ein relativ neuer Fortschritt in der Untersuchung von Zitrusfrüchten, weil der genaue Mechanismus hinter dieser vorteilhaften Eigenschaft nicht bekannt ist, ist ein großer Teil der Forschung dabei es herauszufinden! Diese Eigenschaft bedeutet, dass die Chancen von Arteriosklerose, Herzinfarkten und Schlaganfällen reduziert werden können.

Ein paar Worte der Vorsicht: Es scheint, als wenn ein Glas frisch gepressten Orangensaft das Beste ist, was Sie Ihrer Ernährung hinzufügen können und in den meisten Fällen ist dies auch wahr. Allerdings ist es auch immer gefährlich eine gute Sache in zu großen Mengen zu sich zu nehmen. Orangensaft ist, wie der Saft der meisten Zitrusfrüchte, ziemlich sauer und zu viel saure Flüssigkeit im Körper kann zu einer Magenverstimmung führen. Da darüber hinaus verfügen Orangen über eine relativ hohen glykämischen Kraft und das Trinken von zu viel auf einmal kann massive Schwankungen im Blutzuckerspiegel verursachen, was zu unterschiedlichen Energieniveaus im Laufe des Tages führen kann und damit zu Komplikationen bei Diabetiker oder Pre-diabetischen Patienten führen kann. Abschließen gilt zu sagen, dass wenn Sie den vollen Nutzen von Orangen haben möchten, sollten Sie Orangensaft vermeiden und die Frucht an sich essen. Das ist der einzige Weg, um eine gute Menge an Ballaststoffen zu erhalten, um Ihre Verdauung zu steigern; Orangensaft hat fast keine Ballaststoffe.

Neben diesen wenigen Warnungen können Sie ihn nach Herzenslust trinken; Orangensaft ist der perfekte Weg, um sich erfrischt zu fühlen und Ihren Körper auf dem richtigen Weg die vollkommene Gesundheit zu erhalten!

What do you think? |