Gesundheitliche Vorteile Von Pfefferminzöl

Die gesundheitlichen Vorteile von Pfefferminzöl umfassen seine Fähigkeit, Verdauungsstörungen zu behandeln, Atem-Probleme, Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber, Magen und Darm-Spasmen, sowie zur Schmerzlinderung. Aufgrund der Anwesenheit von Menthol, Menthon und Menthylestern finden Pfefferminze und Pfefferminzöl eine breite Anwendung in der Herstellung von Seife, Shampoo, Zigaretten, Zahnpasta, Kaugummi, Tee und Eis.

Pfefferminze ist eine Kreuzung zwischen Wasserminze und Minze und stammt aus Europa. Historisch gesehen ist das Kraut für seine medizinische Nutzung bekannt, und seine beeindruckende lange Geschichte gibt ihm oft den renommierten Titel als die älteste Medizin der Welt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kräutern und ätherischen Ölen, wurden zahlreiche gesundheitliche Vorteile der Pfefferminze und Pfefferminzöl von der wissenschaftlichen Gemeinschaft untersucht und bewiesen. Infolgedessen wird Pfefferminzöl auch in Form von Kapseln und Tabletten verkauft und wird sogar von Ärzten der alternativen und modernen Medizin verschrieben.

Pfefferminzöl kann auch als Geschmacksstoff verwendet werden. Sie finden sehr wenige Leute, die Pfefferminze ungeeignet für ihren Gaumen finden. Es enthält zahlreiche Mineralien und Nährstoffe einschließlich Mangan, Eisen, Magnesium, Kalzium, Folsäure, Kalium und Kupfer. Es enthält auch Omega-3-Fettsäuren, Vitamin A und Vitamin C.

Gesundheitliche Vorteile Von Pfefferminzöl

Die gesundheitlichen Vorteile von Minze sind die folgenden:

Verdauungsstörungen:  Pfefferminzöl ist sehr hilfreich für die Verdauung. Die Menschen trinken oft ein paar Tropfen Pfefferminzöl in einem Glas Wasser für seine wohltuenden Eigenschaften in Zusammenhang mit der Verdauung nach dem Essen. Es ist verdauungsfördernd und hilft daher bei der Beseitigung von überschüssigem Gas. Es ist auch ein gutes Stärkungsmittel für diejenigen, die wenig Appetit haben, und es hilft bei der Behandlung von Reisekrankheit, Übelkeit und Magenverstimmungen. Eine vorläufige Forschung hat bewiesen, dass es in Kombination mit Kümmel Öl für die Behandlung von Sodbrennen verwendet werden kann.

Pfefferminzöl kann die glatten Muskeln des GI-Traktes entspannen, weshalb es häufig ein Bestandteil der „rezeptfreien“ Medikamente ist. Eine Reihe von Studien haben ebenfalls gezeigt, dass es eine große Erleichterung des Reizdarmsyndroms (IBS) erzielt, wovon Millionen von Menschen jedes Jahr betroffen sind und sich durch abdominale Schmerzen oder Beschwerden ohne andere diagnostizierte Krankheiten auszeichnet. Weitere Untersuchungen müssen noch zu dem genauen Mechanismus durchgeführt werden, durch welchen dies geschieht, aber zahlreiche Studien haben diese Effekte validiert.Peppermintoil

Zahnpflege: Pfefferminzöl, wegen seiner antiseptischen Eigenschaften, ist es sehr nützlich in der Zahnpflege. Es beseitigt schlechten Atem und hilft Zähnen und Zahnfleisch gegen gefährliche Keime zu kämpfen. Es überrascht nicht, dass diese Attribute bedeuten, dass es zu zahlreichen Zahnpasten hinzugefügt wird, und es wurde auch gezeigt, dass es für die Behandlung von Zahnschmerzen nützlich ist. Manchmal kann das Einatmen von Pfefferminzöldämpfen entzündungshemmend und schmerzstillend sein, so dass es sogar dem postoperativen Sauerstoff hinzugefügt werden kann, insbesondere nach oralen Operationen.

Nagelpflege: Die antifungalen Eigenschaften von Pfefferminzöl sind gut untersucht, und es gibt Forschungen, die zeigen, wenn es topisch angewendet wird, dass die Chancen der Pilz-Nagel-Infektion, welche viele Menschen auf der ganzen Welt beeinflussen, behandelt werden können.

Übelkeit Und Kopfschmerzen: Pfefferminzöl ist ein gutes Hausmittel gegen Übelkeit und Kopfschmerzen. Zur schnellen Linderung der Schmerzen von Kopfschmerzen, wenden Sie es einfach in einer verdünnten Form direkt auf die Stirn an. Einatmen von Pfefferminzöl kann die Auswirkungen von Übelkeit und Reisekrankheit, einfach wegen seiner entspannenden und beruhigenden Effekte, beseitigen. Seine kühlende und entzündungshemmende Eigenschaften sind Teil des Grundes, warum es so erfolgreich ist, um Symptome von Kopfschmerzen zu lindern, und es wird sogar verwendet, um den Schmerz von Migräne bei bestimmten Patienten innerhalb von 15 Minuten der topischen Anwendung zu reduzieren, laut einer im Jahr 2007 durchgeführten Studie.

Stress: Wie die meisten anderen ätherischen Öle, ist Pfefferminze in der Lage, Stress, Depressionen und geistige Erschöpfung aufgrund seiner erfrischenden Natur zu lindern. Es ist auch wirksam gegen Angst und Unruhe. Darüber hinaus stimuliert es die geistige Aktivität, reinigt den Geist, und erhöht den Fokus auf kognitive Aufgaben.

Antispasmodika: Pfefferminzöl ist sehr wirkungsvoll in der Gastroskopie, Koloskopie und während des Kontrasts des doppelten Bariumeinlaufs, wo es intraluminal angewendet wird. Weitere Vorteile von Pfefferminzöl, welche aus seinen krampflösenden Eigenschaften stammen können, werden untersucht.

Harnwegsinfektion: Pfefferminzöl kann verwendet werden, um Infektionen der Harnwege zu behandeln. Obwohl es traditionell verwendet wird, ist die formale wissenschaftliche Forschung noch im Gange, um die Details dieses spezifischen Attributs zu verstehen. Pfefferminzöl hat eine Fülle von antibakteriellen Qualitäten, die der Grund dafür sein können, warum es die Auswirkungen und Häufigkeit von Infektionen der Harnwege in alternativen Anwendungen reduzieren kann.

Atem Probleme: Menthol, das reichlich vorhanden ist in Pfefferminzöl, hilft, die Atemwege zu säubern. Es ist auch ein effektives Schleimlösungsmittel und bietet daher sofortige, wenn auch nur vorübergehende, Erleichterung für zahlreiche Atemprobleme wie nasale Staus, Sinusitis, Asthma, Bronchitis, Kälte und Husten. Als Ergebnis wird es in zahlreichen kalten Salben und Balsamen verwendet. Wenn diese kalten Salben auf die Brust aufgetragen werden, können sie schnell Nasen-und Atemwegsüberlastung entfernen. In einer Studie erwies sich die Verwendung von Pfefferminzöl von Natur aus als krampflösend, schleimlösend und entzündungshemmend und beeinträchtigte beträchtlich die Luftröhrenentzündung und das Husten bei Ratten. Offensichtlich müssen mehr Menschen-basierte Studien gemacht werden, aber es war ein häufiger Teil der alternativen Medizin über Generationen und wurde sehr respektiert für seine Verwendung bei der Linderung von Atemwegserkrankungen.

Schmerzlinderung: Pfefferminzöl kann extern eingesetzt werden, um Schmerzen zu lindern. Es wird angenommen, dass die Anwesenheit von Kalzium-Antagonismus in Pfefferminzöl hilft, Schmerzen von betroffenen Gebieten zu entfernen. Es kühlt auch von Natur aus und wird anschließend verwendet, um Fieber zu reduzieren. Es wird häufig als „Kältemittel“ bezeichnet, was bedeutet, dass es jedem betroffenen Gebiet eine intensive Kälteempfindung bieten kann. Im Falle einer Verletzung, einer Wundeoder zu Heilung, tragen Sie Pfefferminz Öl auf den Bereich, um Schwellungen zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und die Chancen einer unangenehmen Entzündung zu unterbinden.

Immunsystem: Pfefferminzöl kann die Immunität einer Person gegenüber verschiedenen Krankheiten erhöhen und wird häufig von jenen Menschen mit schwachen Immunsystem eingesetzt oder häufig an Krankheiten leiden. Pfefferminzöl ist auch bekannt ein starke antivirale, antibakterielle und antifungale Wirkung zu haben, weshalb es in so vielen alternativen Behandlungen verwendet wird. Es besteht aus Campher, Menthol und Carvacrol, die gegen bestimmte gefährliche Bakterienstämme wie E. coli, Salmonellen und Staphylokokken resistent sind. Das gesamte Spektrum der Resistenz gegen Bakterien ist noch nicht ganz bekannt, aber die Studien gehen immer weiter.

Blutzirkulation: Die stimulierenden Effekte von Pfefferminzöl haben gezeigt, die Durchblutung zu erhöhen. Studien haben gezeigt, dass, sobald der ätherische Öldampf das Ende der olfaktorischen Nervenendigungen berührt, ein fast augenblicklicher Anstieg der Pulsfrequenz und der Blutzirkulation besteht. Die stimulierende Wirkung einer erhöhten Blutzirkulation hilft, die Organe des Organismus zu oxygenieren und den Stoffwechsel zu erhöhen sowie das Gehirn zu oxygenieren. Dies führt zu einer höheren kognitiven Funktion und Schutz gegen neurale degenerative Erkrankungen wie Alzheimer und Demenz. Darüber hinaus kann eine erhöhte Durchblutung Diabetes-Patienten vor Komplikationen schützen, wo sie bereits in Gefahr sind aufgrund ihrem Glukose-Ungleichgewicht.

 Haarpflege: Pfefferminzöl ist sehr nützlich für die Haarpflege, da es eine kühlende Wirkung auf den Kopf bringt, während es Schuppen und Läuse entfernt. Pfefferminzöl hat antiseptische, regenerative und stimulierende Effekte, was bedeutet, dass es die Kopfhaut vor Irritation und trockene Haut lindern kann, das Haarwachstum für diejenigen anregt, die an Haarausfall leiden, und es gibt einen relativ gesundem Haar einen glänzenden, frischen Look. Pfefferminzöl kann in vielen Haarprodukten und alternativen Lösungen für Haarausfall, Schuppen und anderen Anwendungen für die Haare gefunden werden.  Steigende Durchblutung der Kopfhaut kann auch gesundes Haarwachstum fördern.

Hautpflege: Pfefferminzöl enthält Menthol, das gut für die Haut ist, weil es eine Kühlung erzeugt. Darüber hinaus nährt es stumpfe Haut und verbessert die Textur der öligen oder fettigen Haut.

Es wird auch angenommen, dass Pfefferminzöl nützlich bei der Behandlung von Krebs und Tuberkulose ist, obwohl weitere Forschung in diesen Bereichen durchgeführt werden muss. Darüber hinaus ist Pfefferminzöl als ein Teil von einigen vorläufigen Studien als antiviraler Agent, die die Chancen  der Herpes-Infektionen und wiederkehrende Ausbrüche reduzieren kann.

Pfefferminze fügt sich gut mit verschiedenen anderen ätherischen Ölen einschließlich Eukalyptus, Rosmarin, Zitrone, Majoran, so dass viele Aromatherapeuten und Kräuterkundler Pfefferminzöl häufig in ihrer medizinischen oder aromatischen Kombinationen verwenden.

Es gibt einige Risiken im Umgang mit zu viel Pfefferminzöl, einschließlich allergische Reaktionen, Sodbrennen und Kopfschmerzen. Grundsätzlich gelten die gleichen Regeln für die Verwendung von Pfefferminzöl wie jede andere alternative Ergänzung oder Ernährungsumstellung; Sprechen Sie mit einem Arzt, und wenn Sie keinen Professionellen aufsuchen, beginnen Sie mit kleinen topischen Anwendungen oder Haut-Patch-Tests, um zu sehen, wie es sich auf Ihr System auswirkt.

Liste der ätherischen Öle mit ihren gesundheitlichen Vorteilen

What do you think?

Download our App