Gesundheitliche Vorteile von Wodka

Zu den gesundheitlichen Vorteilen von Wodka gehören eine bessere kardiovaskuläre Gesundheit, die Verringerung vom Stress Quotient, eine Linderung von Zahnschmerzen und schlechtem Atem. Seine herbe Natur hilft dabei die Haut gesund zu halten und fördert das Haarwachstum. Er besitzt auch wertvolle antiseptische und antibakterielle Eigenschaften, die bei der Desinfektion von Wunden helfen und als ein wirksames Reinigungsmittel wirken.

Wodka ist eine beliebtes Getränk, dass sich im allgemeinen aus Ethanol und Wasser zusammensetzt. Es ist ein trendiges Getränk, das sehr oft in guten der Bar Karten in Restaurants, bei Partys oder bei kleine Versammlungen vorkommt. Durch die Vielseitigkeit des farbloses, geschmacklosen Wodkas, der ohne den Geschmack von beigemischten Getränken zu stören oder zu neutralisieren, ist er eine bevorzugte Wahl unter den alkoholischen Getränken.

Er wird bei der Herstellung einer Vielzahl von beliebten Cocktails wie Wodka Martini, Wodka Tonic und Bloody Mary verwendet. Der Name „Wodka“ entwickelte sich aus dem slawisches Wort „voda“, was wörtlich „Wasser“ bedeutet.  Er wird in der Regel durch eine Destillation von jedwedem Pflanzenmaterial hergestellt, das reich an Stärke oder Zucker ist, einschließlich verschiedener Körner wie Mais, Roggen, Weizen und andere Materialien wie Kartoffeln, Trauben oder Sojabohnen.

Die traditionelle Herstellung von Wodka ist in der Regel auf einen Alkoholgehalt von 40 % Volumen ausgerichtet. Derzeit hängt der Alkoholgehalt von Wodka, der in verschiedenen Ländern produziert wird, von den von ihnen festgelegten Standards ab. Europäischer Wodka muss einen Mindestalkoholgehalt von 37,5 % haben; während alle in den Vereinigten Staaten verkauften Wodkasorten einen Standard von mindestens 30 % Volumenalkohol haben müssen.

Wodka aus anderen Ländern wie Russland, der Ukraine und Polen haben immer ein Alkoholgehalt von 40 %. Eine weitere Unterteilung als nach dem Alkoholgehalt, ist nach zwei Hauptgruppen, beispielsweise aromatisierter und klarer Wodka. Aromen, die Wodka hinzugefügt werden sind Ingwer, Zimt, Zitrone, roter Pfeffer, Vanille, einige spezielle Kräuter, Früchte und Gewürze und die Präferenz variiert stark in den verschiedenen Teilen der Welt.

Herkunft von Wodka

Die historische Entstehung von Wodka ist immer noch ein Thema in Diskussionen und Debatten, was auf dem Mangel an genügend Beweisen für die einzelnen Theorien zurückzuführen ist. Einige Quellen befürworten die Theorie, dass die anfängliche Produktion von Wodka in Russland im 9. Jahrhundert stattgefunden hat, während andere vermitteln, dass es in Polen im 8. Jahrhundert passiert sein könnte. Für eine Reihe von Jahrhunderten war Wodka etwas ganz anders als heute. Die Tatsache, dass diese Spirituose in früheren Zeiten ursprünglich als Medikament benutzt wurde und war hinsichtlich seines Aromas, Aussehens und Geschmacks ganz anders als heute. Der Alkoholgehalt in dieser Spirituose betrug nur 14 %, was der maximalen Menge, die mit einem natürlichen Fermentationsprozess produziert werden kann, entspricht.

Abgesehen davon ein geselliges Getränk zu sein, gibt es noch die medizinische Verwendung von Wodka, die besonders in den ersten Jahren seit Erfindung aber auch von der modernen Welt geschätzt wurde. Er wird durch die positiven Auswirkungen auf eine Reihe von gesundheitlichen Problemen als Heilmittel verwendet. In den letzten Jahrzehnten hat die wissenschaftliche Forschung die affirmativen Auswirkungen des Konsums in moderaten Mengen auf den Stoffwechsel im menschlichen Körper untersucht.

Vodka

Nährwerte von Wodka

Wodka ist ein Kohlenhydrat- und zuckerfreies Getränk, das nur sehr wenige Kalorien liefert, wenn er rein oder ohne fettbasierter Mischgetränke konsumiert wird. Er bietet kein schädliches Cholesterin oder Fette.

Gesundheitliche Vorteile von Wodka

Wodka wird für seinen exklusiven therapeutischen Wert sowohl als konsumierbares Medikamente als auch als eine externe Lotion, die auf den Körper aufgetragen werden kann, geschätzt. Die gesundheitlichen Vorteile von Wodka sind nutzbringend bei einer Reihe von gesundheitlichen Problemen, wie folgend diskutiert wird:

Hilft bei der Verringerung von Stress: Unter einer Reihe von bekannten alkoholischen Getränken hat Wodka bessere Entspannungseffekte. Wie durch wissenschaftliche Erkenntnisse unterstützt, hilft er effizienter bei der Verringerung von Stressfaktoren im Körper als andere alkoholhaltige Getränke wie Rotwein. Er besitzt Eigenschaften den Schlaf einzuleiten und hat eine beruhigende Wirkung auf das Gehirn.

Qualitäten als Anästhetikum: Wodka ist im russischen Volk besonders beliebt bei der Heilung praktisch aller Krankheiten, von ganz milden Kopfschmerzen, bis zu einer Erkältung oder einem schlimmen Kater. Es wird auch auf der ganzen Welt verwendet, um Tinkturen wie Kräutermedizin herzustellen, die oral konsumiert werden oder oberflächlich als Betäubungsmittel aufgetragen werden können. Die Tinkturen werden in der Regel durch das Einweichen, der bevorzugten Blättern, Blüten oder Stängel, in Wodka hergestellt, wodurch die Extrakte die essentiellen Öle absorbieren, die reich an heilender Qualitäten sind ohne dabei den Geschmack der Kräuter anzunehmen. Wenn Sie eine Plastiktüte gefüllt mit Wodka einfrieren, können Sie diesen Eisbeutel zur Betäubung von Schmerzen nutzen.

Lindert Zahnschmerzen: Das Auftragen von kleine Menge Wodka kann sich als nützlich bei schmerzenden Zähnen erweisen. Lassen Sie etwas Wodka vom Zahnfleisch absorbiert, so kann Wodka bei der Verringerung von Schmerzen in den infizierten Bereichen helfen. Wodka, gemischt mit Zimt, wirkt in bestimmten Mengen  als eine wirksame Mundspülung und kann Mundgeruch behandeln.

Wodka schützt das Herz: Ein weiterer Vorteil Wodka zu trinken, ist seine schützende Wirkung gegen Herz Krankheiten. Er hat eine erweiternde Wirkung auf Arterien, um so den freien Fluss von Blut zu stimulieren. Der freie Fluss von Blut verhindert bei Herz Komponenten die Entwicklung von schweren Krankheiten wie Schlaganfall und Herzstillstand. Es hilft auch die richtige Menge von HDL (gutes) Cholesterin im Körper zu fördern.

Gesunde Haut und gesundes Haar: Wodka kann Ihnen bei Ihrer Schönheit helfen. Es funktioniert wunderbar als Hautreiniger um die Poren sauber zu halten und es werden ihm auch adstringierende Eigenschaften zugeschrieben. Es wird als sehr nützlich empfunden und ist in einer Vielzahl von pflanzlicher Kosmetik wie Reiniger, Toner oder Anti Akne Produkten enthalten. Es fördert, durch die Reinigung der Kopfhaut und der Beseitigung von Giftstoffe aus dem Haar, ein gesundes Wachstum vom Haar. Es hilft auch bei der Behandlung von Schuppen und wird in der Herstellung von Haar stimulierenden Tonika und Pflegespülung verwendet.

Antiseptische Eigenschaften: Wodka hat antiseptische Fähigkeiten, die dabei helfen die Entwicklung von Infektionen von beispielsweisen Tierbissen zu verhindern. Der Alkoholgehalt in ihm hilft bei der Sterilisierung der Wunde. Wodka ist farb- und geschmacklos und ist damit als ein Extraktivlösungsmittel nützlich. Er wird von Kräuterkenner verwendet, um Alkoholbasierte Salben herzustellen. Solche Salben werden verwendet, um nur die heilenden Eigenschaften der spezifischen Kräuter zu hinterlassen. Vermeiden Sie Wodka basierten Einreibemittel auf trockener, verbrannter oder empfindlicher Haut, außer es wird in den Anweisungen erwähnt .

Abgesehen davon hilft Wodka kalte Wunden zu heilen und freilegenden Dermis in einer offenen Brandblase zu desinfizieren. Wodka hilft auch bei der Senkung von Fieber wenn er auf den Rücken oder den Brustbereich eingerieben wird. Außerdem hilft er beim Behandeln und Desinfizieren von Problemen mit riechenden Füßen.  Wodka hat harntreibende Eigenschaften, was das Urinieren und somit eine einfache Spülung von Giftstoffe aus dem Körper heraus fördert. Moderate Mengen Wodka kann sich, besonders während ein Low Carb Diät oder beim Abnehmen, als vernünftige Wahl erweisen. Es bietet eine niedrige Menge an Kalorien und zwar mit absolut keinen Kohlenhydrat gegenüber anderen alkoholischen Getränken wie ‚Bier‘, bei denen der Kohlenhydratgehalt hoch ist. Die Idee ist es ihn pur zu trinken, on the Rocks oder durch das Mischen mit einem kohlenhydratarmen Getränk.

Kulinarische Nutzung: Vodka hilf beim Retten ihrer Kuchenkruste, falls diese bröckelig wird. Der Alkoholgehalt im Wodka sorgt dafür, dass überschüssiges Gluten im Teig verhindert wird. Es hilft bei der Herstellung eines feuchten Teigs und macht ihn ideal für Rezepte mit einer flockigen Kruste. Und nach getaner Arbeit während des Backvorgangs verdampft der Alkohol im Wodka ohne etwas zurück zu lassen.

Weitere Verwendungen von Wodka

Als Reinigungsmittel: Wodka kann als ein ausgezeichnetes Reinigungsmittel verwendet werden. Der Alkohol im Wodka hilft bei der Reinigung von Dichtungen in Duschen und Badewannen und entfernt dabei Mehltau und Schimmel. Er reinigt die Brille und verlängert sogar die Lebensdauer von Rasierklingen, die nach dem Rasieren in Wodka getränkt werden. Im Grunde werden Keime abgetötet und Rost wird verhindert.

Einfache Reinigung: Sprays aus Wodka hilft Gerüche aus Kleidung zu absorbierte und zu neutralisieren.

Wie viel Wodka ist moderat?

Das National Institute of Alcohol Abuse and Alcoholism (NIAAA) hat moderates Trinken so definiert, dass 3-4 Getränke an einem Tag und nicht mehr als 14 Getränke in einer Woche bei Männern und 2-3 Getränke pro Tag und 7 Getränke pro Woche für Frauen als moderat gelten.

Wodka: Ein Wort der Vorsicht

Obwohl Wodka die oben genannten gesundheitlichen Vorteile besitzt, erhöht jedoch der übermäßige Konsum von Alkohol in jeder Form die Gefahr von schweren Erkrankungen der Organen wie Gehirn, Leber und Bauchspeicheldrüse. Es kann das gesunde Funktionieren des Immunsystems stören, den Blutdruck anheben, Blutplättchen verkleben oder Arterien verengt, was zu Obstruktion in den Blutfluss führt, was wiederum zu kardiovaskulären Erkrankungen führt. Der zu hohe Konsum von Wodka kann, durch seine stimulierende Wirkung auf das Hormon Adrenalin, zu einem schnelleren Herzschlag führen. Dies kann auch zur Aufnahme von überschüssiger Luft in den Lungen und zur Stimulation einer erhöhten Glukoseabgabe der Leber führen. Die Überproduktion des Hormons Adrenalin im Körper kann eine übermäßige Müdigkeit und eine allgemeine Müdigkeit im Körper verursachen.

Die Einnahme von Alkohol während der Schwangerschaft kann zu einem fötalen Alkohol Syndrom führen, eine geistige Beeinträchtigung von Babys, verursacht durch einen übermäßigen Konsum.

Bestimmte Medikamente zur Behandlung von Diabetes, Verdauungsproblemen und Herzkrankheiten können auch mit Wodka in eine Wechselwirkung treten. Es kann die Gefahr von Nebenwirkungen erhöhen oder die Wirksamkeit des Medikaments reduzieren. Es ist immer ratsam einen Arzt zu konsultieren und den Beipackzettel sorgfältig zu lesen, bevor Sie solche Medikamente einnehmen. Trinken, bevor Sie Autofahren, kann die Wachsamkeit erschweren und erhöht die Unfallgefahr. Menschen, die nicht in der Lage sind mit Alkohol umzugehen oder auf den Konsum mit Übelkeit, Erbrechen oder andere Symptome reagieren, sollten überhaupt keinen Alkohol trinken.

Wodka: Zusammenfassung

Der moderate Konsum von Alkohol ist die Grundlage aller wissenschaftlichen Studien über die Wirksamkeit von Wodka bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen. Allerdings ist eine medizinische Zustimmung immer ratsam, bevor Wodka zu therapeutischen Maßnahmen verwendet wird.  Normalerweise mischen Menschen Wodka mit sehr zuckerhaltigen Säfte, wodurch der Kaloriengehalt des Getränks sehr stark zunimmt und der Vorteil kalorienarm zu sein, zunichte gemacht wird. Wodka an sich ist im Vergleich zu anderen dunkleren alkoholischen Getränken ein klares Getränk mit wenigen Zusatzstoffen.  Im Großen und Ganzen kann der umsichtige Konsum von Wodka erhebliche gesundheitliche Vorteile bieten und macht ihn zu einen Getränk, das ohne Reue genossen werden kann.

Moderater Konsum von Wodka ist der Schlüssel zur Gesundheit!!

Referenzen
  1. http://books.google.co.in/books?id=esHVFxS0F8YC
  2. http://web.archive.org/web/20080122091206/http:/www.ginvodka.org/history/vodkaproduction.html
  3. http://classic-web.archive.org/web/20080105095200/www.ginvodka.org/history/originvodka.html
  4. https://ndb.nal.usda.gov/ndb/foods/show/4203
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9305422
  6. http://books.google.co.in/books?id=K1G6nz3gFGsC
  7. http://books.google.co.in/books?id=h5igQMFsCtUC
  8. http://www.dailymail.co.uk/health/article-524/Vodka.html
  9. http://books.google.co.in/books?id=h5igQMFsCtUC
  10. http://books.google.co.in/books?id=Uk1B1rSV0m4C
  11. http://books.google.co.in/books?id=ELvWZvGuk6AC
  12. http://books.google.co.in/books?id=C8sLKHc-oMoC
  13. http://books.google.co.in/books?id=5495PY-iWz0C
  14. http://books.google.co.in/books?id=h5igQMFsCtUC
  15. http://www.health.com/health/gallery/0,,20559990,00.html
  16. http://books.google.co.in/books?id=h5igQMFsCtUC
  17. http://www.health.com/health/gallery/0,,20559990,00.html
  18. http://pubs.niaaa.nih.gov/publications/Tips/tips.htm
  19. http://pubs.niaaa.nih.gov/publications/brochurewomen/women.htm
  20. http://www.alcoholproblemsandsolutions.org/
  21. http://www.dailymail.co.uk/health/article-524/Vodka.html
  22. http://pubs.niaaa.nih.gov/publications/brochurewomen/women.htm
  23. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMHT0024268/
  24. http://www.alzinfo.org/articles/moderate-drinking-reduce-alzheimers-risk/

What do you think?

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Download our App